„Gesunde Gemeinde“ St. Georgen am Längsee

„Gesunde Gemeinde“ St. Georgen am Längsee

Die „Gesunde Gemeinde“ ist eine Initiative zur regionalen Gesundheitsförderung in Kärnten, an der sich bereits 125 der 132 Gemeinden beteiligen. St. Georgen am Längsee ist seit dem Jahr 2007 Mitglied dieser „gesunden Gemeinschaft“ und kann durch vielfältige gesundheitsfördernde Angebote die Lebensqualität für die jüngere und ältere Generation steigern sowie ein Mehr an Wohlbefinden für die Bevölkerung schaffen. Unterstützt wird St. Georgen am Längsee durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unterabteilung Gesundheitsförderung des Landes Kärnten. Ziel der Initiative „Gesunde Gemeinde“ ist es, mit den notwendigen Rahmenbedingungen für ein gesünderes Miteinander in der Gemeinde zu sorgen. 

 

Angebote vom Land Kärnten:  
„Gesunde Schule“ und „Gesunde Kinderbetreuung
Die Kindheit und Jugend sind jene Lebensphasen, in denen die Weichen für Gesundheit, Gesundheitsverhalten und Lebensqualität in späteren Jahren gestellt werden. In dieser Zeit können gesundheitsrelevante Verhaltensweisen erworben und eingeübt sowie psychische und physische Gesundheitsressourcen aufgebaut werden. 

Die Unterabteilung Gesundheitsförderung begleitet Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen auf ihrem Weg zu einer gesundheitsfördernden Einrichtung und bietet Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung gesundheitsfördernder Projekte. Die Projekte werden mit jährlich 1.000 Euro vom Land Kärnten gefördert. Nach 3 Jahren Projektdauer erfolgt die Auszeichnung durch Verleihung eines Zertifikats und einer Glastafel.

„Gesunder Verein“
In den Vereinen werden bedarfsgerechte Angebote nach den Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung geschaffen, die die Vereinsmitglieder zu einem gesünderen Lebensstil motivieren sollen. Dazu zählen Workshops, Vorträge oder Kursreihen zu Themen wie Bewegung, Ernährung oder seelisches Wohlbefinden. Bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen steht die Unterabteilung Gesundheitsförderung des Landes Kärnten unterstützend zur Seite. Die Vereine werden mit max. 1.000 Euro pro Projektjahr vom Land Kärnten unterstützt. 


Infos unter:
Amt der Kärntner Landesregierung
 UA Gesundheitsförderung
 Christine Sadjak
 Tel: 050 536 15138
christine.sadjak@ktn.gv.at
www.gesundheitsland.at 

                


 

Datei herunterladen (661 KB) - .JPG

24.06.2024