Fotogalerie

Filter nach Jahr: Alle| 2024| 2023| 2022| 2021| 2020| 2019| 2018| 2017| 2016| 2015| 2014| 2013| 2012| 2011| 2010|

Kategorie

  • Alle
  • Nachverdichtung von Einfamilienhäusern 24.06.2024 Nachverdichtung von Einfamilienhäusern

    Das Einfamilienhaus als Chance, hochwertigen Wohnraum schaffen zu können.

    Am 13. Juni hat Architekt Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig Einblicke in die Thematik der Sanierung von Bestandsgebäuden gegeben, die genützt werden können, um auch in Zeiten hoher Bau- und Grundstückspreise qualitativ hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Da der Erwerb einer Immobilie teuer ist und die Finanzierung von Erwerbs- und Sanierungskosten oft die finanziellen Möglichkeiten der jungen Generation übersteigt, kommt dem Zusammenspiel der jüngeren und älteren Generation eine besondere Bedeutung zu. Ältere Personen wohnen oft alleine im großen Familienhaus und sind mit der Bewirtschaftung des Objektes überfordert, da kann ein Umnutzen des Hauses und ein Einziehen der Jugend die Chance bieten, die Kräfte zu kombinieren.

    Dass eine solche Sanierung möglich ist, hat Architekt Kopeinig gezeigt, und darauf hingewiesen, dass viele Objekte auch saniert werden, während die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus wohnen. Dies ist ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg, da viele Hausbesitzer sonst vor Sanierungen zurückschrecken würden, sollte ein zeitweiliger Umzug notwendig sein. Die Altbesitzer können so ihr Lebenswerk komfortabel den nächsten Generation übergeben. Wichtig ist bei allem die akkurate Planung, die Abklärung und Rücksichtnahme auf Konfliktpotentiale und ein gutes Zusammenspiel von Bauherren, Planern und den ausführenden Firmen. Die Sanierung von Bestandsgebäuden ist darüber hinaus eine Chance, mit unseren wertvollen Böden achtsam umzugehen, womit der Flächenversiegelung entgegengewirkt werden kann.

     



  • Vernissage Michelle Berger 27.05.2024 Vernissage Michelle Berger

    Am Freitagabend, dem 24. Mai 2024, fand die Vernissage von der Althofnerin Michelle Berger im Gemeindeamt statt und konnte viele Kunstinteressierte aus nah und fern anlocken. Auch Bgm. Wolfgang Grilz, Vzbgm. Thomas Leitner, GV Ewald Göschl und GR Sabine Gassinger wollten sich die Eröffnung der Ausstellung nicht entgehen lassen. 

    Die Ausstellung zeigt das große Talent der jungen Künstlerin, die ein Faible dafür hat, lebende Modelle zu zeichnen und deren Muse die Natur ist. 

    Die Begrüßungsworte wurde von der Musikschule Fröhlich umrahmt und kulinarisch verwöhnt wurden die Besucher mit Brötchen vom Liesingerhof.

    Für alle, die es nicht geschafft haben: Die Ausstellung läuft noch bis Ende August 2024 und kann während der Öffnungszeiten des Gemeindeamtes bestaunt werden.



  • Wasserschiene Seekogelweg 14.05.2024 Wasserschiene Seekogelweg

    Die Koppelung mit der Wasserschiene läuft auf Hochtouren und die Leitungsverlegung ist bereits zu 50% erledigt. Auch die Baugrube für die neue Pumpstation ist schon ausgehoben. 


    Die AnrainerInnen konnten ohne Probleme zu ihren Häusern zu- und abfahren - wir bedanken uns dennoch für ihre Geduld und ihr Mitwirken. 


    Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan, somit hoffen wir bis Ende Juli die Wasserschiene in Betrieb nehmen zu können. 




  • Sammeln für den guten Zweck 07.05.2024 Sammeln für den guten Zweck

    Im Rahmen des heurigen St. Georgener Ostermarktes wurde mit dem dortigen Speißen- und Getränkeausschank sowie Kuchenbuffet für den guten Zweck gesammelt. 

     

    St. Georgens Kulturreferent Ewald Göschl und Landwirtschaftsreferent Hannes Rabitsch durften nun mit Ostermarkt-Mitorganisatorin Ingrid Bodner einen Teil der Erlöse den MinistrantInnen der Pfarren Launsdorf-St. Sebastian, St. Georgen am Längsee, St. Peter/Taggenbrunn übergeben, um sie bei ihrer für heuer geplanten Ministrantenwallfahrt nach Rom zu unterstützen.

     

    Wir wünschen unseren MinistrantInnen und dem Begleiterteam eine tolle Reise.

     



  • Gemeindekristenstabsübung 20.04.2024 22.04.2024 Gemeindekristenstabsübung 20.04.2024

    Am Samstag, 20. April 2024 fand im gesamten Gemeindegebiet ab 07:30 Uhr eine Gemeindekrisenstabsübung statt und dauerte bis 13:00 Uhr. Diese Übung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Engagements für Ihre Sicherheit.

    Ziel dieser Übung ist es, die Koordination und Kommunikation zwischen den verschiedenen Krisenstabsmitgliedern sowie den Rettungsdiensten zu verbessern. Durch die Simulation verschiedener Szenarien können wir unsere Reaktionsfähigkeit in Notfällen optimieren und die Sicherheit unserer Gemeinde erhöhen.


    Annahme des Szenarios der Stabsübung war ein über mehrere Tage andauernder Stromausfall, verbunden mit starken Unwettern im Bereich Mittelkärnten. Im Rahmen des Trainings wurden die Kommunikationsabläufe simuliert, welche in einer solch heiklen Situation notwendig sind. Dies fängt bei der Alarmierung der Einsatzkräfte an, geht über die Evakuierung von Betroffenen in Überschwemmungsgebieten bis hin zur Information der Bevölkerung, Berichterstattung an die Medien und Aufrechterhaltung der öffentlichen Wasserversorgung. 

    Der St. Georgener Krisenstab besteht aus den Mitarbeitern des Gemeindeamtes sowie ausgewählten Mitgliedern der vier lokalen Feuerwehren und wird einberufen, wenn es innerhalb der Gemeinde zu einer Katastrophe beziehungsweise mehreren Notfallsituationen kommt. 



  • Frühjahrsputz in der Gemeinde St. Georgen am Längsee – Flurreinigung 2024 23.03.2024 Frühjahrsputz in der Gemeinde St. Georgen am Längsee – Flurreinigung 2024

    Pünktlich zum Frühlingserwachen wurde in der Längseegemeinde am 22. und 23. März wieder der große Frühjahrsputz durchgeführt, zahlreiche Freiwillige sind dem Aufruf von Umweltreferent Hannes Rabitsch gefolgt und haben bei der Flurreinigungsaktion 2024 mitgemacht.

     

    Ein spezieller Dank gilt den SchülerInnen und dem Lehrpersonal der Volksschulen Launsdorf und St. Georgen am Längsee, die bereits am 22.03. mit allen Klassen sowie Begleitern an der Aktion teilnahmen. Eine kräftige Jause auf Einladung der Gemeinde durfte dabei im Anschluss natürlich nicht fehlen. Auch den Teilnehmern des DSG Drasendorf und der Dorfgemeinschaft Gösseling, sowie den Mitgliedern und Begleitern der Jugendgruppen der Feuerwehren Thalsdorf und Launsdorf sei für die Teilnahme und tatkräftige Unterstützung gedankt.

    Innerhalb kurzer Zeit konnte eine stattliche Menge weggeworfener Müll an St. Georgens Straßenrändern beseitigt und im Bauhof der Gemeinde deponiert werden. Im Anschluss gab es für die Teilnehmer als Dankeschön am Gemeindeamt eine Stärkung und ein kurzes Beieinander sein.

     

    Das achtlose Entsorgen von Müll in der Natur stört viele von uns und belastet die Umwelt. Wir bitten daher, die Umwelt nicht als „Lagerort für Reststoffe“ anzusehen – dafür gibt es Mülltonnen. Für Sperrmüll und Problemstoffe haben Gemeindebürger die Möglichkeit, diese kostengünstig am  Bau- und Recyclinghof der Gemeinde St. Georgen, montags von 15:00 bis 18:00 Uhr abzugeben

     



  • Baufortschritt Strandbad Revitalisierung 21.03.2024 Baufortschritt Strandbad Revitalisierung

    Revitalisierung des Strandbads macht Fortschritte! 

    Das am 22. Feber 2024 im Gemeinderat beschlossene Revitalisierungsprojekt des Eingangsgebäudes beim Strandbad Längsee gewinnt nach monatelanger Planung und Diskussion über die Zukunft dieses beliebten Erholungsgebiets an Fahrt. Seit dem Spatenstich am 14. März gehen nun die Baumaßnahmen voran und interessierte Besucher können bereits erste Fortschritte beobachten. 

    Die Bauphase konzentriert sich derzeit auf die Installierung der Sanitäranlagen und Elektrogeräte, das Dach und die Attika werden vorbereitet, die behindertengerechte Rampe auf der Seeseite wurde bereits errichtet und sowohl die Wohlfühlhügel für die Ruhezonen als auch der Hügel für die Kinderrutsche am Spielplatz sind schon aufgeschüttet. 
    Auch der Parkplatz steht kurz vor Fertigstellung, sodass wir mit Ende Mai in einem schönen Bad entspannen, lachen und sporteln können.  
    Ziel ist die Modernisierung der Infrastruktur und die Verbesserung der Annehmlichkeiten für Besucher. Darüber hinaus werden ökologische Aspekte berücksichtigt, so gibt es keinen groben Eingriff, der die Natur verändert, sondern es wird mit ihr homogenisiert. 

    Ein weiterer wichtiger Punkt liegt auch auf der Landschaftsgestaltung, um die natürliche Schönheit des Standortes zu betonen und gleichzeitig eine nachhaltige Nutzung zu gewährleisten. So werden gemütliche Verweilzonen auf Erdhügeln mit schattenspendenden Sträuchern und eigens platzierten Picknickzonen demnächst errichtet.  

    Obwohl noch einige Herausforderungen bevorstehen, ist man zuversichtlich, dass die Revitalisierung wie geplant Ende Juni fertiggestellt sein wird.  
    Der Kartenvorverkauf beginnt am 18. Mai 2024, und die um 10 % vergünstigten Saisonkarten gibt es bis 16. Juni 2024 vor Ort im Strandbad. 



  • 1. St. Georgener Ostermarkt 17.03.2024 1. St. Georgener Ostermarkt

    Der 1. St. Georgener Ostermarkt konnte am 17. März 2024 zahlreiche Besucher in den Kultursaal Launsdorf anlocken. Über 25 Kunsthandwerker und Nahversorger, der Großteil aus der Längseegemeinde, präsentierten dabei ihre bunten und kreativen vorösterlichen Waren, die bei Gästen reißenden Absatz fanden.

    Bei dem von Kulturreferent Ewald Göschl und Landwirtschaftsreferent Hannes Rabitsch gemeinsam mit Fr. Ingrid Bodner vom Weingut Kreuzschneider organisierten Markt, wurde auch eine Ostertombola veranstaltet, bei der es tolle Preise der Aussteller zu gewinnen gab. Zusätzlich wird auch der Reinerlös des großen Kuchenbuffets für karitative Zwecke in der Gemeinde verwendet.

     



  • „Igelschutz und Igelhilfe“ - ein „stacheliger“ Vortrag im Kultursaal Launsdorf 14.03.2024 „Igelschutz und Igelhilfe“ - ein „stacheliger“ Vortrag im Kultursaal Launsdorf

    St. Georgens Igelexpertin Claudia Liegl-Raunigg und Umweltreferent Hannes Rabitsch luden am 

    14. März zu einem spannenden und interessanten Fachvortrag zum Thema „Igelschutz und Igelhilfe“ in den 

    Kultursaal Launsdorf. Ca. 40 interessierte Zuhörer folgten der Einladung und ließen sich darüber informieren, wie man den stacheligen Gesellen das ganze Jahr über helfen kann. Sterile Gärten und Rasenroboter, vor allem aber die milden Winter, die die Igel zu früh aus dem Winterschlaf reißen, gefährden die nützlichen Tier immer mehr.



  • Infoveranstaltung „Garten“ 28.02.2024 Infoveranstaltung „Garten“

    Infoveranstaltung „Garten“

     

    Unter dem Titel „der Garten für Freude, Erholung und Genuss“ fand am 23. Februar 2024 im Kultursaal Launsdorf ein spannender und informativer Fachvortrag statt. Umweltreferent Hannes Rabitsch und Gärtnermeister Josef Egger, der durch den Informationsabend als Vortragender führte, durften ca. 60 interessierten Gartenfreunde und Hobbygärtnern im Gemeindeamt begrüßen, die im zweieinhalbstündigen Vortrag spannende und lehrreiche Informationen und Tipps zu Themen wie z.B. den richtigen Baum- oder Heckenschnitt, biologische Kompostierung, Pflanzenschutz oder richtiges Aufbauen von Hochbeeten usw. präsentiert bekamen.

    Im Anschluss wurden die Teilnehmer, der von der KEM Sonnenland Mittelkärnten unterstützen Veranstaltungen, noch zu einem Imbiss eingeladen, wo die neuen Erkenntnisse bei einem Erfahrungsaustausch vertieft werden konnten.

     



1 | 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9| 10| > | >|